Dienstag, 13. März 2012

Bohème Sauvage Colonia 10.03.12

Samstag war es endlich wieder soweit. Die dritte Bohème Sauvage in Köln stand an. Nachdem mein Kleidungsproblem sich durch eure nette Abstimmung erledigt hatte, war der Nachmittag erfüllt von Locken, Wickeln, Zupfen und Kleben. Mutig entschied ich mich dafür, es mal wieder mit falschen Wimpern zu versuchen. Die letzten Male ist das immer gewaltig schief gelaufen, mein Auge ist nur knapp einer völligen Verklebung entgangen und es hab eine Menge Schweiß und Tränen. Oh was habe ich geheult!!! Doch irgendwo in meinem Innern muss wohl ein mutiges kleines Männchen (oder Frauchen) wohnen, denn todesmutig kaufte ich am Samstag im dm einen Packen Wimpern von essence. Und mein Mut wurde belohnt! Ohne größere Probleme hatte ich plötzlich den Traum aller Frauen auf meinen Augen, schöne, lange, volle Wimpern. Von diesem Erfolg gestärkt, konnte ich dann selbstbewusst in den Abend starten.


Den tollen Kopfschmuck habe ich übrigens bei Claire´s für 18,95 Euro erstanden. Eigentlich ist mir der Laden ja zu kitschig aber trotzdem lassen sich da immer wieder hübsche Dinge auftun. 

So konnte es dann losgehen. Glücklicherweise entschieden der Hauptmann und ich uns dafür, den Zug so zu nehmen, dass wir um halb 10 und nicht um halb 11 in Köln ankamen. Denn obwohl die Veranstaltung erst um 22 Uhr beginnen sollte, war schon früh eine Menge los. Wahrscheinlich hatten die alle schon geahnt, dass es mit dem Einlass etwas schwieriger werden würde. Denn als es dann endlich los ging, tja, da ging es dann gar nicht so richtig los. Die Gäste wurden in kleinen Gruppen von ca. 6 Personen eingelassen und danach stockte der Einlass dann wieder. Ein Problem bestand wohl darin, dass es keine getrennten Eingänge für Abendkasse und bereits gekaufte Karten gab. Eventuell hätte eine solche Regelung für ein etwas schnelleres Tempo gesorgt. Von Seiten der Bohème wurde bereits Besserung gelobt.

Naja, wenigsten hatte man beim Anstehen eine tolle Kulisse, nämlich den alten Wartesaal. Auf jeder Bohéme bewundere ich diese Location wieder aufs Neue.


Der Hauptmann und ich mussten glücklicherweise nicht so fruchtbar lang anstehen und waren etwa eine halbe Stunde nach Einlassbeginn drin. Wie ich gehört habe, hatten aber nicht alle Besucher dieses Glück und Wartezeiten von 1 1/2 Stunden waren keine Seltenheit.

Im Innern des Wartesaals angekommen war das Flair mal wieder atemberaubend. Dank der etwas schwierigen Einlasslage, haben wir es dieses Mal sogar geschafft den Charleston-Tanzkurs mitzumachen. Es war sehr lustig, zumindest bis mir eine junge Frau auf den Fuß gestiefelt ist. Absatz in Fuß = AUA!!! Nachdem sich das Gerät, welches nur und ausschließlich für als Aufhänger für meine Schuhe dient, beruhigt hatte, haben der Hauptmann und ich auch noch eine flotte Sohle aufs Parkett gelegt. Darauf folgte der Beschluss, dass es dringend Zeit für einen ausführlichen Tanzkurs wird. Mal schauen, was meine zwei hübschen linken Füße dazu sagen. ;)

Der Abend war wirklich ganz wunderbar, was mein zufriedenes Gesicht hier eindeutig belegt.


Das grüne Kleid war genau die richtige Wahl! Danke an alle die abgestimmt haben. Bin drauf angesprochen worden, wo ich das Traumteil denn her hab. Für alle die diese Frage auch brennend interessiert, hier die Antwort: Lucky Lola, der Shop meines Vertrauens. Die liebe Nadine verkauft dort tolle Sachen zu recht angenehmen Preisen. Und sie führt auch meine zwei Lieblingsmarken, Tara Starlet und Collectif. Collectif hab ich euch ja bereits vorgestellt. Tja, und was glaubt ihr zu welcher Marke sich das Schmuckstück von grünem Kleid zugehörig fühlt? Richtig!

Nachdem so langsam aber sicher die meisten Gäste in den Wartesaal eingelassen waren, wurde es doch recht voll. Tanzen war da nicht mehr so richtig möglich. Leider gab es auch kaum Sitzgelegenheiten, weshalb meine Füße in Streik traten. Daher entschlossen der Hauptmann und ich uns bereits um halb 2 das Feld zu räumen. Vielleicht werden die Eintrittskarten beim nächsten Mal wieder ein wenig begrenzt und ein paar Tische und Stühle würden sowohl meinen Füßen als auch dem Flair der Veranstaltung nicht schaden.

Alles in allem war es aber ein wirklich toller Abend! Müde aber glücklich ließen wir uns in die Sitze des Zugs fallen und schaukelnd nach Hause transportieren.

Wart ihr auch bei der Bohème Sauvage? In Köln, in Berlin oder Sonstwo? Hat es euch gefallen?

Kommentare:

  1. Wow, your green dress is amazing, it fits you like a dream! :)

    AntwortenLöschen
  2. A killer outfit. I am always a sucker for black veils. Lends itself to a lot of mystery.

    AntwortenLöschen
  3. And mystery is what a real woman needs.

    AntwortenLöschen
  4. dieses kleid ist wirklich atemberaubend!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...