Montag, 4. Juni 2012

Nürnberg und Regensburg

Hallo ihr Süßen,
ich bin grad aus dem schönsten Wochenendtrip überhaupt zurück. Mein Männe und ich waren von Freitag bis Sonntagnacht in Nürnberg. Seine Nichte und zwei ihrer Freundinnen wollten zu Rock im Park, vor allem um Metallica zu sehen. Löblich, löblich sag ich nur. Solche Kultbands werden einfach immer der Hammer sein! Naja, auf jeden Fall haben meine bessere Hälfte und ich dann beschlossen die drei Grazien am Zeppelinfeld abzusetzen und uns einen schönen Kurztrip in Nürnberg zu gönnen. Nach ca. 4 Stunden Fahrt und nachdem wir die Mädels mit VIEL zu viel Gepäck abgeladen hatten, ging es in unser Hotel. Total schön! Direkt an einem Park gelegen, in einer schönen, von Bäumen gesäumten Straße, liegt das Hotel Prinzregent. Ein privat geführtes Etablissement mit dem Charme eines alten Gebäudes aus dem 19. Jhd. Innen haben vereinzelt zwar die 70er ganz gut zugeschlagen, alles in allem wars aber echt gemütlich! Direkt nach dem Einchecken haben wir uns auf den Weg gemacht, Nürnberg zu erkunden. Das Kopfsteinplaster machte meinen Schuhen und Füßen zwar recht schnell zu schaffen, aber wer schön sein will, muss ja bekanntlich leiden. :) Ganz Touri-mäßig haben die Kaiserburg erklommen und mit einer Menge Briten und Japanern den Ausblick genossen.
Nach der Anstrengung war dann erstmal Shopping angesagt. Im H&M (ja, den gibts in jeder Stadt, dafür muss man nich nach Nürnberg :)) hab ich eine tolle Hoser für 15€ ergattert. Diese wurde dann abends direkt mal zum chicen Abendessen angezogen. Solltet ihr mal in Nürnberg sein, kann ich euch das Celona Finca am/im alten Schuldturm nur wärmstens empfehlen. Man kann draußen direkt an der Pegnitz, dem lokalen Flüsschen, sitzen und das Ambiente genießen. So haben wir dann bei einem Glas Wein den Tag ausklingen lassen.

Tolles Hotelzimmerfenster


Kaiserburg


Blick von der Kaiserburg auf Nürnberg


Park direkt vor der Haustür


Abendoutfit (mit neuer Hose)

Da haben wir gegessen


Der Samstag startete dann erstmal mit einem bombastisch guten Frühstück im Hotel. Die Auswahl war riesig und wir entsprechend glücklich. Dann gings erstmal wieder quer durch die Stadt in Richtung Oper und Germanisches Nationalmuseum. Letzteres war allerdings umzingelt von Reisebussen und lud somit eher weniger zu einer Besichtigung ein. Nachmittags musste ich mich dann erstmal ein Stündchen ins Hotel legen, während mein Männe eine Zigarrenlounge enterte. Tja, was soll ich sagen, ich bin auch nicht mehr die Jüngste. Abends haben wir dann noch in einem Irish Pub gegenüber (auf der andren Seite der Pegnitz) von der Location des vorigen Tages superlecker gegessen. Selbstgemachte Pommes gibts eben nicht überall.
Da ich sonntags nicht ein einiges Fotos von meinem Outfit gemacht hab, gibts vom Samstag besonders viele. :)










Eingangsbereich des Hotels

Anlässlich des Thronjubiläums der Queen :)




Abendoutfit: Hose Tara Starlet




Sonntags war nach einem erneuten ausgiebigen Frühstück erstmal auschecken angesagt. Danach gings ab auf die Autobahn in Richtung Regensburg. Wir sind ja große Freunde von Burgen, Schlössern und Denkmälern, also stand die Ruhmeshalle Walhalla auf dem Programm. Wir hatten allem Anschein nach aber zu hohe Erwartungen. Auf jeden Fall waren wir ein wenig enttäuscht aufgrund der Größe. Da die Zeiger der Uhr sich langsam gegen Mittags neigten und vor allem der Magen ordentlich knurrte, gings dann nach Regensburg rein. Kaum waren wir angekommen, rissen die Wolken auf und so konnten wir bei strahlendem Sonnenschein an der Donau spazieren gehen. Auch den Dom und das Schloss St. Emmeram der Fürsten Thurn und Taxis haben wir uns angeschaut. Besonders schön war die Basilika des Schlosses. Ziemlich erschöpft ging es dann zurück nach Nürnberg, wo wir bis zur Abholung der Mädels bei Rock im Park um 21 Uhr, noch einmal im Restaurant des Freitags gegessen haben.

Walhalla


Blick auf die Donau von Walhalla


St. Emmeram

St. Emmeram

St. Emmeram

Ohne Worte :D

Wart ihr auch schonmal in Nürnberg? Gibt es etwas Tolles, das ich nicht gesehen habe? Würdet ihr lieber zu Rock im Park gehen oder einen Städtetrip in Nürnberg machen?

Kommentare:

  1. Hihi, ich find' das immer lustig Berichte von Ortsfremden über die eigene Stadt zu lesen :-D
    Wenn du irgendwann mal wieder in Nürnberg bist, kannst ja Bescheid sagen, dann kann ich dir noch ein paar nette Tipps geben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann mir vorstellen, dass das lustig ist. Wird mir mit meiner Provinzstadt so schnell nicht passieren.
      Beim nächsten Mal sag ich Bescheid. Hatte dieses Mal ja auch echt nur Zeit fürs Standartprogramm. Ist aber eine echt schöne Stadt!!!

      Löschen
    2. Also Nürnberg lohnt sich schon auch ein paar Tage länger, aber es ist halt doch ne kleinere Großstadt. Im Hinblick auf Museen gibt's da noch einiges, was interessant ist, aber das kommt natürlich auch auf die Interessen an, die man so hat! Ich find das Tucherschloss und das Germanische Nationalmuseum ganz toll und auch das Neue Museum für die, die moderne Kunst gern haben.
      Ansonsten ist auch ein bissl Bummeln in Gostenhof nett, da gibt's sehr empfehlenswerte Cafés und auch viele kleine niedliche Läden. Aber wie gesagt, wenn du nächstes Mal herkommst, dann überhäufe ich dich mit Adressen ^^

      Löschen
    3. Ich mag kleinere Großstädte meist am Liebsten. Bin eben doch ein echtes Landmädchen! :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...