Samstag, 29. Juni 2013

Red Favorites: Bandana Tutorial


Eines meiner liebsten roten Accessoires für die Haare ist mein Bananda. Ich habe eigentlich auch nicht nur eins, sondern so einige. Und die meisten sind rot. Das passt einfach super zu meinen schwarzen Haaren. Für heute habe ich mich überlegt euch ein kleines Tutorial für eine hübsche Frisur mit einem Bandana im Stil von Rosie the Riveter zu zeigen. Ich hoffe man kann alle Schritte gut nachvollziehen.


Ihr braucht:
- eine Haarbürste oder einen Kamm
- Haarnadeln (Bobby Pins)
- einen Lockenstab (meiner ist von Remington)
- Hitzeschutzspray
- Haarspray
- und natürlich ein Bandana

Zuerst müsst ihr eure trockenen Haare mit Hitzeschutz einsprühen. Wir wollen ja nicht, dass die Härchen einfach abbrechen. Danach teilt ihr vorn in der Mitte eine Strähne ab und wickelt sie auf den Lockenstab. Nachdem ihr den Lockenstab wieder entfernt habt muss die Locke auskühlen. Deshalb müsst ihr sie mit einer Haarnadel aufgewickelt fixieren. Erst ausgekühlte Locken halten richtig gut.





Nun teilt ihr noch neben und hinter dieser ersten Locke Strähnen ab und lockt sie ebenso wie die erste. Bei mir sind das dann insgesamt 5. Wenn es bei euch 4 oder 6 sind, ist das auch nicht schlimm. Experimentiert einfach selbst etwas mit der Größe und Anzahl der Locken.



Weil wir fürchterlich faul sind (also ich bin es zumindest), fixieren wir die restlichen Haare jetzt einfach lose am Hinterkopf. Dazu nehmt ihr einzelne Strähnen, dreht diese und pinnt sie hinten fest. Das muss nicht sonderlich ordentlich sein, da dort ja das Bandana drüber kommt. Wenn ihr längere Haare habt, müsst ihr evtl. ein bisschen rumprobieren. Die Haare sollen das Tuch ja schließlich nachher nicht ausbeulen.


Wenn ihr damit fertig seid, dürften die Locken abgekühlt sein und ihr könnt die Nadeln rausnehmen. Wichtig ist, dass ihr die Locken jetzt nicht auskämmt oder so, sondern einfach nur vorsichtig mit den Fingern durchwuschelt. Jetzt kommt der Punkt, den man schwer erklären kann und den ihr einfach üben müsst. Die Haare vorn werden nämlich jetzt zu einem lockigen Knäuel drapiert. Das müsst ihr einfach selbst austüffeln, ich kann euch nur zeigen wie es dann nachher etwa aussehen soll. Befestigt wird das ganze wieder mit Haarnadeln, die ihr so in das Lockenknäuel stecken müsst, dass dieses weiterhin fluffig ist. Ich sag ja, ist nicht ganz einfach.



Nun kommt das zum Dreieck gefaltete Bandana ins Spiel. Die lange Seite kommt in den Nacken, die beiden Enden nach vorn. Dann klappt ihr die Ecke über den Hinterkopf und verknotet die Enden darüber. Jetzt nur noch Haarspray drauf und das Kunstwerk seitlich nochmal mit Nadeln fixieren, damit es nicht rutscht.





FERTIG!!!


Kommentare:

  1. Sehr hübsch, aber das würde ich niemals so hinkriegen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Tutorial :)
    Ich plane gerade mit einer befreundeten Fotografin ein Pin-up Shooting und ich muss Haare und Make-up machen. Das hilft auf jeden Fall! :)

    AntwortenLöschen
  3. Gorgeous!! I need to try this hair style next time I go into the forest :D

    AntwortenLöschen
  4. superhübsch! und dein Tutorial ist echt megahilfreich, sowas findet man viel zu selten!
    ganz liebe grüße und schon mal ein tolles Wochenende!
    love and kiss,mary

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...