Sonntag, 17. November 2013

Düsseldorf


Ihr Lieben, gestern war es soweit. Ein Treffen auf das ich mich schon seit ein paar Wochen gefreut habe stand an. Als ich sah, dass die liebe Missy auf Facebook und Twitter verkündete, dass sie für ein Wochenende in Düsseldorf sein würde, war ich sofort ziemlich aus dem Häuschen. Schließlich wohnt sie eigentlich etliche Stunden entfernt. Daher hatten wir bisher noch keine Gelegenheit uns zu treffen obwohl wir schon lange über unsere Blogs in Kontakt stehen und sie ja auch diejenige ist, die mir immer wieder mit meinem Design hilft. Um die Runde noch lustiger zu machen holten wir noch meine liebste Miss Twinkle mit ins Boot, mit der ich mich seit unserem ersten Treffen im August ganz wunderbar verstehe.
Eine Reise nach Düsseldorf ist für jemanden, der am ehesten eine Beziehung zu Köln hat, schon ein seltsames Unterfangen. Auch wenn ich immerhin eine ganze Stunde von der wunderbaren Domstadt entfernt wohne, so lernt man bei uns doch trotzdem schon früh für welche Stadt das Herz zu schlagen hat. Aber was tut man nicht alles um ein paar besondere Menschen kennen zu lernen. Außerdem muss ich wohl gestehen, dass es einen guten Grund gibt aus dem ich ich mit Sicherheit wieder nach Düsseldorf zurückkehren werden: Les Halles. Dieses Restaurant war ein Tipp einer guten Freundin und weil die Bilder auf der Homepage so nett waren, gings mit allen zusammen nach einem Treffen am Hauptbahnhof dorthin. Auf dem Weg habe ich dann mal wieder sowohl Orientierungssinn als auch echten Durchblick bewiesen aber dem Smartphone sei Dank haben wir das Restaurant dann doch noch gefunden. Drin angekommen brachen wir erstmal in Begeisterungsstürme aus. Kronleuchter, schummriges Licht, Artdeco-Tapeten... alles was das Herz begehrt. Mit unglaublich viel Glück erwischten wir den letzten Tisch, der nicht bereits reserviert war, und konnten so einen sehr lustigen Abend beginnen. Den Inhalt der Gespräche lasse ich an dieser Stelle vielleicht besser unter den Tisch fallen, weil es doch recht schwierig werden dürfte die Situationskomik rund um Sektenführer, Biker und Co zu erklären. Ich hatte auf jeden Fall einen ganz grandiosen Abend und habe zwischenzeitlich wohl glatt vergessen, dass ich mich in "Feindesland" befand.



Dress: Charles Vögele
Cardigan: H&M
Shoes: Deichmann
Headpiece: Killerkirsche.de
Jewelry: I think it was Six, but I´m not sure.
Bag: Cant´t remember the brand.

Kommentare:

  1. Es war wirklich sehr schön mit euch und das Restaurant war soo toll! ♥

    P.S. Sag mal, wo ist denn das Kleid her? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Kombination!
    Das Kleid ist toll =)
    [Schreibe ich bestimmt jedes Mal, doch ich empfinde es so =^.^=]

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...